GRUNDSCHULE RÖTTINGEN

 

Grundschule Röttingen
Übersicht | Kontakt | Impressum

Theatertage 2007

Zu einem wunderschönen Fest wurden die Theatertage auch in diesem Schuljahr. Schon bei den Vormittagsaufführungen konnten wir die Spielfreude und das konzentrierte Agieren der Schüler und Schülerinnen der Klassen 2a und 4b bewundern. Lebendig und abwechslungsreich präsentierten die jungen Schauspieler der 2a den Märchen-Mix rund um Schneewittchen, das sich mit aller Raffinesse den Kuss des Prinzen ergaunert. Eine prächtige Kulisse und wunderschöne Kostüme machten die Aufführung zu einem besonderen Erlebnis.
Um Gauner ging es auch im Spielstück der Klasse 4b, wobei es wieder einmal nur den kleinen an den Kragen ging. Die Bühne im Pfarrheim war nicht sehr groß und hoch, aber die Kinder schafften es, mit Spielwitz und Tempo, mit innerer Beteiligung und Leidenschaft die jungen Zuschauer in ihren Bann zu ziehen und in Atem zu halten. Herzlichen Dank an die Kinder und ihre Lehrerinnen Frau Konrektorin Weiss und Frau Daxhammer für ihr großes Engagement und die tollen Leistungen.
Dafür, dass die Kinder nicht zu hungern brauchten, sorgte eine Gruppe von Müttern, die bereits seit dem Morgen auf den Beinen war, um nicht nur für die Kinder ein Mittagessen bereitzuhalten, sondern auch die Leiter bei ihrem Konvent mit Köstlichkeiten zu versorgen, am Abend einen Stehempfang, genauer gesagt: drei Stehempfänge (Schule, Pfarrheim, Burghalle), mit Getränken und Häppchen anzubieten und schließlich tags darauf beim Kleinkunst-Abend im Gewölbekeller mit Stullen und Stückchen aufzuwarten. Eigentlich kaum zu schaffen, dennoch mit Bravour gelöst: Große Anerkennung und besonderen Dank!
Nur zufriedene Gesichter gab es bei den insgesamt 21 Workshops, die am Nachmittag angeboten wurden. Was ist da in einer künstlerisch-geschäftigen, harmonischen Atmosphäre nicht alles entstanden: Bilder, Klänge, Kostüme, Geschichten, Tänze, Spiele, Zauberkunststücke, Kulissen, Lichtspiele, Schattenspiele, Bewegung, Balance, Rhythmus, Masken, ...
Wir bedanken uns herzlich bei den Kursleitern und freuen uns, dass wir so viele Begabungen in unseren Reihen wissen. Externe Leiter betonten immer wieder, wie angetan sie von der Begeisterung der Kinder und der guten Stimmung im Schulhaus waren.
Toll auch, dass die Kinder (die das wollten) ihre Arbeiten in einer offenen Bühne vorstellen konnten.
Gut besucht waren auch die Abendvorstellungen. Besonderen Dank wollen wir hier noch einmal der Spielgemeinschaft Rottenbauer aussprechen, die in der Burghalle mit dem gespielten Märchen von „Hänsel und Gretel“ wahrlich eine reife Leistung boten.
Mehr als 70 Personen waren Gäste bei „Schluss jetzt! Wir wollen anfangen“, darunter Pfr. Gerhard Hanft, Bürgermeister Günther Rudolf und Fördervereinsvorsitzende Johanna Weber. Sie sahen ein abwechslungsreiches Programm aus Improtheater, Pantomime, Liedern und Geschichten, und - natürlich - eine glanzvollen Auftritt unseres Grundschul-Chörles.
Allen Beteiligten unseren aufrichtigen Dank!

Herausheben wollen wir aber eine Gruppe, die sich seit Monaten, exakt seit dem 10. Oktober 2006, in regelmäßigen Treffen darum bemühte, geeignete konzeptionelle Formen und organisatorische Lösungen für einen reibungslosen Ablauf der Theatertage zu finden. Darauf bedacht, Bewährtes zu erhalten, dabei die Rückmeldungen aus dem letzten Jahr konstruktiv umzusetzen und neue, eigene Ideen einzubringen, gelang der Gruppe ein Arbeitsergebnis, das von allen Seiten her nur einen Kommentar zuließ: perfekt organisiert. Für diesen großartigen Einsatz der Vorbereitungsgruppe bedanken wir uns ganz besonders herzlich.